Willkommen bei zuckerimkaffee

Wir versüßen Ihren Markenauftritt und wünschen gute Eindrücke beim Besuch unserer Website.
Aktuelles


Die Grafen von Schönburg

24 Hochzeiten und 50 Geburten innerhalb von 4 Jahrhunderten. Man staune, denn die herrschaftlichen Familien bekamen bis 12 Kinder in einer Generation. Nicht jedes Neugeborene erreichte jedoch das kindliche, geschweige denn hohe Alter. Die Kindersterblichkeit in diesen Zeiten war ziemlich hoch.
Graf Albert Christian Ernst (1720–1799) kam in seinen Lebzeiten auf wahrlich 4 Eheschließungen. Damit ist er in der Ahnenreihe der Graf mit den meisten Ehen. Mehr Familienverknüpfungen lassen sich in dem großen Stammbaum über 5 Generationen der Grafen von Schönburg vom 17. bis 20. Jahrhundert ablesen. Zu entdecken gibt es dies im Schloss Hinterglauchau. Ein druckfrischer 10-Seiter informiert über die Familie der Schönburgs und deren Herrschaftssitz das Schloss Hinterglauchau.

Unser Part: Design Folder, Design Stammbaum

Tag der Städtebauförderung

Am 4. Mai 2024 fand der Tag der Städtebauförderung statt. An diesem Tag haben die Städte und Gemeinden die Möglichkeit ihre abgeschlossenen Bauvorhaben den Bürgern zu präsentieren. So wurden in Freital mit einem Festakt die „Ballsäle Coßmannsdorf“ eröffnet und in Borsdorf auf dem Bahnhofsplatz das Bürgerfest „Wir sind am Zug“ gefeiert. Beide Städte informierten über die fertigen Sanierungsvorhaben und feierten dies mit einem kleinen Fest und ihren Bürgern.
Information zu Freital
Information zu Borsdorf

Unser Part: Design eines Keyvisuals, Design RollUps, Plakate, Banner und Flyer, Architekturfotografie

Wo man singt, da hock dich nieder – eine Gemeinschaftskonzertreihe

Die Band Strömkarlen eröffnete die Gemeinschaftskonzertreihe bei den Kulturwerkstätten JohannesHof e.V. in Bockendorf. Gemeinsam mit dem Kulturbahnhof Leisnig werden über das Jahr Konzerte und Workshops unter dem Titel „wo man singt, da hock dich nieder“ veranstaltet. Die nächste musikalische Reise mit der Band Tworna findet am 5. Mai 2024 bei den Kulturwerkstätten Johanneshof statt.
www.kulturwerkstaetten-johanneshof.de

Unser Part: Design eines Keyvisuals, Design Plakate und Flyer, Fotodokumentation
Große sächsische Museumsumfrage

Die Sächsische Landesstelle für Museumswesen führte eine Umfrage von 2022 bis 2023 der Museen im Freistaat Sachsen durch. Mehr als 200 Museen nahmen daran teil. Dabei entstanden über 150 Diagramme, auf denen sich Informationen zum Museumsbetrieb herauslesen lassen. Wer denkt, es handelt sich um ein langweilig und trockenes Nachschlagewerk, der irrt sich. Denn die Broschüre zeigt neben den gängigen Kuchen- und Balkendiagrammen, kleine Infografiken zu den jeweiligen Umfragen. Diese lockern die Gestaltung auf und helfen beim blättern und suchen nach Informationen.
Die Broschüre kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Unser Part: Gestaltung der Broschüre, Erstellung einer interaktiven PDF
Alte Quellen

Wenn Menschen und ihre kleinen Erlebnisse zu Geschichten werden. Damals wurden sie an Geburtstagstafeln und Stammtischen erzählt. Wo, wenn nicht in einem ehemaligen Gasthof, heute der Kulturwerkstätten JohannesHof e.V., werden alte Erzählungen neu belebt und abgedruckt. Es wurden neun Geschichten aus den nahe liegenden Ortschaften Eulendorf sowie Bockendorf zusammengetragen und in einer Kleinauflage publiziert. Die Schülerinnen Emma Amalia und Olga lieferten zu den Geschichten die Illustrationen. Das Sammeln und Besprechen der Geschichten sowie die Erstellung der Illustrationen führte zu einem gemeinschaftlichen Projekt zwischen Jung und Alt.


Unser Part: Betreuung und Gestaltung der Broschüre
Delitzscher Tiergarten-Rallye

Der Frühling lockt nach draußen. Ein Ausflugstipp wäre der Delitzscher Tiergarten mit seinen rund 300 Tieren. Darunter befinden sich kleine Neuankömmlinge, wie der zweifache Nachwuchs bei den Stachelschweinen, den fünf kleinen Ziegenbabys und bei schönem Wetter schauen zwei kleine Kängurujungtiere aus dem Mutterbeutel. Rätselfreunde können sich auf die Suche im Tiergarten begeben und kommen mit acht tierischen Fragen der „Tiergarten-Rallye“ auf ihre Kosten. Zum Beispiel: Welche Tiere können sich im Tiergarten frei bewegen? Diese Frage schließt eine Begegnung nicht aus!


Unser Part: Illustration und Gestaltung des Rallyebogens
Tagungsband „Verlust und Zugewinn“

Nicht nur während der Kolonialzeit fanden viele Aneignungen historischer Objekte und Kunstwerke statt. Der Erforschung und dem Verbleib dieser Werke widmet sich die Provenienzforschung. Am 30. Januar 2023 fand im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig eine Tagung zur Provenienzforschung statt. Viele Referentinnen und Referenten stellten dort ihre Beiträge vor. Aus diesem Anlass entstand ein 144-seitiges Buch zur Provenienzforschung. Die Herausgeber dieser Publikation sind die Staatliche Kunstsammlung Dresden – Sächsische Landesstelle für Museumswesen mit Johanna Jürgens und Katja Margarethe Mieth.
Mehr darüber …

Unser Part: Gestaltung der Broschüre
In Ehrenfriedersdorf (er)leben

Mit der neuen Imagebroschüre zeigt sich die Stadt Ehrenfriedersdorf im neuen Glanz. Natur, Naherholung, Tourismus und das schöne Leben in der 5.000-Einwohnerstadt bildet die 24-seitige Broschüre ab. In der vom Bergbau kulturell geprägten Region laden Wanderwege, Wintersport oder Theater auf der Naturbühne Greifensteine zum Erholen ein. Tipps und zusätzliche Informationen lassen sich außerhalb des Textes in hervorgehobenen Flächen entdecken. Eine kleine informative Bereicherung zu den Fragen: wer, was und wo?

Unser Part: Gestaltung der Broschüre, Illustration von Anfahrts- und Lageplänen
Ein frischer Auftritt für Ehrenfriedersdorf

Die Gestaltung des Erscheinungsbildes und die damit verbundene Logoentwicklung sowie die Ablösung vom Stadtwappen in der markenbildenden Kommunikation fielen als essenzielle Entscheidungen in der erzgebirgischen Stadt. Die Bildmarke stellt eine Verbindung der markanten Formation der Greifensteine und dem Förderturm der ehemaligen Bergbauregion dar. Es finden sich demnach Tourismus, Natur und Wirtschaft als stilgebendes Mittel in der Bildmarke wieder. Das Wappen findet weiterhin auf hoheitlichen Schreiben der Stadt seine Verwendung. Mehr zum Artikel …

Unser Part: Logodesign, Corporate Design, Design Amtsblatt, Design Power-Point-Präsentation
museum + memory = musemory

Auf der Website des Gellert-Museum Hainichens können die virtuellen Besucher nun Memory spielen. Zwei Versionen, einmal mit Marmorpapieren aus dem 18. und 19. Jahrhundert oder einmal mit Musterpapieren aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
Versucht euer Glück im Gedächtnistraining und spielt selbst auf www.gellert-museum.de

Unser Part: Gestaltung und Programierung
Die Bergbaulandschaft um Schneeberg wird bunt

Das Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg bietet seinen Besuchern ein Ausmalwimmelbild. Auf DIN A3 ist die Bergbauregion und deren historische Errungenschaften detailreich illustriert. Zu entdecken sind neben den Fachwerkgebäuden auch Berühmtheiten, wie der Erfinder Friedrich Wilhelm Schwamkrug und seine Schwamkrug-Turbine, der Erfinder der Wassersäulenmaschine Christian Friedrich Brendel oder gar der Berggeist.

Unser Part: Illustration und Gestaltung
Kammweg Literaturförderpreis 2023

Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen schrieb 2022 den Kammweg-Literaturpreis aus. Diesmal handelte es sich um das Genre der Gedichte auf Hochdeutsch oder in erzgebirgischer Mundart ohne thematische Vorgabe. Alle Bewerber, ob mittelsächsisch gebürtig oder nachweislich mit der Region familiär oder regional verbunden, konnten ihre Werke einreichen. Den Förderpreis erhielten Ulf Großmann (Fuchstal), Jörn Hühnerbein (Roßwein) und Wolfram Liebing (Wolkenstein). Zur Erinnerung an die Preisverleihung entstand die Broschüre „Kammweg Literaturwettbewerb 2023“ mit den Gedichten der Sieger und Platzierten.
Die Gestaltung der Broschüre orientiert sich am Logo des Kulturraums Erzgebirge-Mittelsachen. Dabei wechseln sich die Grüntöne, 2022 dunkelgrün und 2023 hellgrün, ab. Die Lineamente des Logos sind Gestaltungsmittel in der 28-seitigen Broschüre.

Unser Part: Gestaltung der Broschüre
Kinder- und Familienstadtplan

„Klein aber oho“, so könnte das Resümee der Vielfalt der kleinen erzgebirgischen Stadt Ehrenfriedersdorf sein. Denn auf dem neuen Kinder- und Familienstadtplan lassen sich neben den sachdienlichen Informationen verschiedene Erlebnismöglichkeiten entdecken.

Unser Part: Illustration und Gestaltung des Kinderstadtplans
Sonderausstellung im Museum Naturalienkabinett Waldenburg

Die Ausstellung zeigt die sonst unsichtbare Welt des Planktons. Es werden neben den Kleinstlebewesen auch neue Technologien zur Bewältigung von Problemen, der zunehmenden Verschmutzung von Flüssen, und aktuellen Strategien im Umgang mit Wasser gezeigt. Kinder können durch die Hilfe des kleinen „Wasserflohri“ mit Fragen durch die Ausstellung geführt werden. Bis 17. September 2023 kann man die Ausstellung noch besuchen.
Mehr Informationen

Unser Part: Gestaltung der Informationsbanner, des Arbeitsblatts, der Werbemittel, Illustration „Wasserflohri“
Lebenswege kreuzen sich in Hainichen

Die mittelsächsische Stadt Hainichen besitzt nun eine „Galerie der Prominenten“. Nein, es handelt sich nicht um wohnhaft Gebliebene, sondern um Menschen deren Lebenswege mit der Gellertstadt in Verbindung stehen. 18 Porträtbilder zieren nun die historische Fassade des EDEKA-Marktes und erinnern an deren Schaffen. So finden beispielsweise Albert F. Sixtus (Autor „Die Häschenschule“) neben Brigitta Volz (Künstlerin) oder Hubert Schumann (Stanislaw-Lem-Übersetzer) neben Rainer Simon (Filmregisseur, Autor) einen Platz. Sie begegnen sich ohne sich begegnet zu sein.

Unser Part: Gestaltung der Fenstermotive und Informationstafeln
Sagenhaftes Brand-Erbisdorf

Mit dem Bernhard-von-Cotta Gymnasium (gefördert durch Erasmus+) realisierten wir die Umsetzung einer webbasierten Sagenkarte in Deutsch, Englisch und Tschechisch. Die Umsetzung startete mit einem Workshop der Projektgruppe. Dabei wurde besonders die gruselige Sage „Die Puppe“ von den Schülern als Workshoplieblingsmotiv favorisiert.
In Brand-Erbisdorf befinden sich derzeit an 4 Stationen Hinweisschilder der Fabeln. Durch einen QR-Code kann die jeweilige Sage auf der Website nachgelesen werden.
Als weiteres Arbeitsmittel stehen Schülern oder Gruppen Arbeitsblätter mit Fragen zu den Sagen zur Verfügung. Diese bringen den Nutzern die schaurig schöne Sagenwelt näher.

Unser Part: Plangestaltung, Webdesign mit CMS, Gestaltung der Hinweisschilder, Gestaltung des Folders sowie der Arbeitsblätter, Illustration der Sagen
500 Jahre Bürgermeistergeschichte Waldenburgs

Die Stadt Waldenburg blickt nun anhand eines Buches auf ihre Bürgermeistergeschichte der letzten 500 Jahre zurück.
In Zusammenarbeit mit dem Museum–Naturalienkabinett Waldenburg entstand die Ausstellung „Bürgerstolz?! Die Residenzstadt Waldenburg und ihre Bürgermeister“. Zu sehen ist die Ausstellung im Eingangsbereich des Rathauses vom 20. Mai bis 30. Oktober 2022.

Unser Part: Buchdesign, Design Ausstellungsbanner und -RollUps, Plakat- und Flyerdesign
Eine idyllische Parkanlage wird aufgeweckt

In Brand-Erbisdorf/Langenau wird eine Parkanlage aus dem „Dornröschenschlaf“ erweckt. Genau genommen ist die Parkanlage „Niederes Rittergut Langenau“ ein denkmalgeschütztes historisches Kleinod. Das 1445 zum ersten mal erwähnte Rittergut bekam über die Jahrhunderte einen wundervollen Park mit Teichen, Bächen und kleinen Wasserfällen. weiterlesen …

Unser Part: Logodesign, Corporate Design, Webdesign mit CMS-System, Design von allen Publikationen, Wegweisern und Informationsflächen
Kulinarischer Weinführer

Das Weinbaugebiet Saale-Unstrut lädt mit seinen unberührten Landschaften und malerischen Flusstälern zum Verweilen ein. Wander- und Fahrradrouten führen an den Weinbergen der Regionen vorbei. Kulinarische Köstlichkeiten, augezeichnete Weine in gemütlichen Landgasthöfen oder Restaurants bieten in der knapp 800 Hektar großen und nördlichsten Weinbauregion Angebote für Genussliebhaber.
Einen Überblick verschafft der handliche Weinführer und dient als Informations- und Reiseratgeber durch die Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Unser Part: Gestaltung
Christlieb Ehregott Gellert

Von Christian Fürchtegott Gellert sollte man anhand seiner Fabeln schon gehört beziehungsweise gelesen haben. Doch wer war Christlieb Ehregott Gellert?
Der größere Bruder des Fabeldichters war eine Koryphäe im Bergwesen. Dieses Thema behandelt das collagierte und illustrierte Heft für Schüler ab der 3. Klasse. Im Comicstil erzählt sein Ziehsohn über Etappen seines Lebens. Auf 16 Seiten wird ein Teil des Lebens vom jungen bis hin zum älteren Gellert abgebildet.
Das farbige Heft kann man im Gellert-Museum Hainichen erwerben.

Unser Part: Illustration und Gestaltung
Große Kreisstadt und neues Corporate Design

Hainichen ist seit dem 1. Januar große Kreisstadt und legt sich einen neuen Auftritt zu. Bislang wurde das Stadtwappen als Logo verwendet. Mit der Veränderung des Wappens zu einem Logo wurde die detailreiche Form reduziert und der Weg zu einem neuen Erscheinungsbild geebnet. Schon länger wirbt Hainichen mit dem Claim „fabelhaft sächsisch“. Dies macht auch Sinn, denn es ist die Geburtsstadt des Fabeldichters Christian Fürchtegott Gellert. Gestaltet wurden die Geschäftspapiere, die städtische Präsentation sowie das Amtsblatt der „Gellertstadtbote“.

Unser Part: Logodesign, Corporate Design, Grundlayout Amtsblatt